Coaching in der Ethnomarketing

Ethnomarketing
Was ist Ethnomarketing? – „ethnos“ (griech.) = Volk – Ethnomarketing richtet sich an Zielgruppen, die als ethnisch andersartig im Vergleich zur Mehrheitsbevölkerung eines Staates betrachtet werden. Man spricht hier gezielt Personen unterschiedlicher Herkunft (Völker) an, und berücksichtigt deren Sprache, kulturelle Vielfalt und Gepflogenheiten.

 

Die Situation
Ausländer und Deutsche mit ausländischen Wurzeln sind in Deutschland eine wachsende Kundengruppe mit gewaltiger Kaufkraft. Bei einer Gesamtbevölkerung von etwa 82,5 Mio. leben in Deutschland 75,1 Mio. Deutsche und knapp 7,3 Mio. Ausländer, davon allein 1,9 Mio. Türken. Rechnet man Deutsche mit doppelter Staatsbürgerschaft, Eingebürgerte und Deutsche mit einem ausländischen Elternteil hinzu, so verzweifacht sich das Marktpotenzial fast.

Dies bedeutet, fast jeder Zehnte in Deutschland ist ein Ausländer und fast jeder Fünfte hat zumindest teilweise eine ausländische Herkunft. Betrachtet man die hoch interessante Gruppe der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 25 Jahre, so ist es sogar jeder Vierte.

„Ethnische Gruppen repräsentieren mit ihrer enormen Wirtschaftskraft einen sehr attraktiven Wachstumsmarkt in Deutschland und Europa“, sagt Holger Hey, Geschäftsführer der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer. „Die Firmen müssen das Potenzial dieser ‚Generation Deukisch‘ nutzen“, fordert er. Das sieht auch Gerhard Hausruckinger, Partner bei der Managementberatung Accenture, so: „Wenn Händler auf dem extrem schwierigen deutschen Konsumgütermarkt Wachstumschancen suchen, kommen sie an der großen Gruppe der Konsumenten mit Migrationshintergrund gar nicht vorbei. Dort gibt es noch Zuwachsraten in interessanten Größenordnungen.“
Die Herausforderung
Unternehmen von heute müssen sich mit kultureller Verschiedenheit ganz anders als bisher auseinandersetzen. Die Herausforderung des Ethno-Ansatzes besteht darin, die Unterschiedlichkeiten der Kunden als Chance zu verstehen. Wer diese Chance am besten wahrzunehmen versteht, hat einen Marktvorteil und erzeugt nachhaltigen betriebswirtschaftlichen Nutzen.

 

Warum sollten Unternehmen diese Marketingstrategie anwenden?
1. Kunden gewinnen
2. Geld verdienen
3. Neue Märkte erobern
4. Imagebildung
5. Gesellschaftspolitisches Zeichen

 

7 Gute Gründe für Ethnomarketing
1.Riesengroße Zielgruppe
2. Verlangen nach Respekt und Anerkennung
3. Markentreue
4. Selbstbewusst, kommunikativ und einflussreich
5. Der erste sein
6. Nischenführer
7. Kosteneffiziente Erreichbarkeit

 

Wichtig:
* Ethnomarketing ist etwas Innovatives.
* Unternehmen, welche gezielt mit Ethno-Communities
kommunizieren gelten als trendy, modern, tolerant und weltoffen.
* Mit Ethnomarketing gewinnt man neue Kunden.
* Mit Ethnomarketing steigert man seinen Umsatz.
* Ethnomarketing ist eine präzise und vor allem kosteneffiziente
Marketingstrategie.
* Die Weiterempfehlungsbereitschaft bzw. der Multiplikationseffekt ist
überdurchschnittlich hoch.